< Am Ende des Lebens Was ist eine „Spirituelle Verfügung“?
02.05.2017 11:07 Alter: 174 days
Von: Hospizbewegung

Pressemitteilung:

Spirituelle Verfügung – Vortragsabend der Hospiz-Bewegung Lüdinghausen/Seppenrade e.V. und der Familienbildungsstätte Lüdinghausen am 30.05.2017


Die medizinisch orientierte Patientenverfügung ist mittlerweile vielen Menschen bekannt; dass es darüber hinaus und ergänzend dazu auch die Möglichkeit der sogenannten „spirituellen Verfügung“ gibt, ist hingegen noch vielen Menschen neu. Die spirituelle Verfügung bietet wichtige Aspekte an, um sich persönlich, sozial, spirituell und ganz konkret mit unserem Leben und Sterben zu befassen. Aus diesem Grund laden die Hospizbewegung Lüdinghausen/Seppenrade e.V. und die Familienbildungsstätte Lüdinghausen ein zu einem Vortragsabend am Dienstag, den 30.05.2017 um 19.30 Uhr in die Familienbildungsstätte Lüdinghausen. Die Krankenhausseelsorgerin Reinhild Wrublik aus Nottuln wird an diesem Abend eine von ihr weiterentwickelte, verkürzte Form der spirituellen Verfügung von Prof. Dr. Franco Rest vorstellen. Dabei geht es zum Beispiel um Gedanken, wie ich bisher in meinem Leben mit belastenden Erfahrungen und Anstrengungen umgegangen bin, oder auch wie und in welcher Form ich Unterstützungen von Menschen angenommen habe oder annehmen will. Welche Rituale, Symbole und Bilder sind mir wichtig und wie soll an mein Leben erinnert werden? Was will ich anderen hinterlassen und mit welchem Blick schaue ich auf mein bisheriges Leben zurück? Zu diesen und vielen weiteren Gedanken und Fragen will die spirituelle Verfügung einladen.
Die Veranstaltung ist kostenfrei, um Spenden für die Hospizarbeit wird gebeten. Interessierte können sich zu den bekannten Bürozeiten in der FBS anmelden oder aber unter Telefon 02591-989090.